Impressum
Datenschutz
Kontakt
Sitemap
   
Elektronik
Flip-Flop
f-alpha.net » Elektronik » Digitale Elektronik » Flip-Flop » Los geht's... » Experiment 4 - RS-E Flip-Flop

Experiment 4 - RS Flip-Flop mit Enable (RS-E-Latch)

Schaltplan RS-E-Flip-Flop (Latch).

Schaltzeichen RS-E-Flip-Flop (Latch).

Betrachte hierzu den gezeigten Schaltplan. Du erkennst das RS-Flip-Flop (nur diesmal wurden NAND-Gatter anstatt der NOR-Gatter benutzt). Darüber hinaus ist die Schaltung um zwei weitere NAND-Gatter erweitert und hierdurch erhältst du einen zusätzlichen Eingang, der mit E für "ENABLE" bezeichnet ist...

  • Solange E=1 ist, verhält das Flip-Flop sich wie ein ganz gewöhnlicher RS-Flip-Flop. Mit R und S schaltest du zwischen den zwei Ergebnissen hin und her. Das Flip-Flop ist "enabled" oder "offen".
  • Sobald E=0 ist, gefriert das letzte Ergebnis, gleichgültig was an den Eingängen  R und S geschieht. Das Flip-Flop ist "disabled" oder "geschlossen.

Schaltung eines RS-Flip-Flop mit Enable. (Vergrößern)

Baue die gezeigte Schaltung auf um dies zu erfahren.

Der ENABLE-Eingang ist von ganz zentraler Bedeutung für die weitere Entwicklung von Flip-Flops und du kommst in Kürze darauf zurück.

Doch zunächst noch einmal zurück zum RS-Flip-Flop.

Verwandte Themen

Verwandte Experimente

Glossar

Nützliche Information

Social Media

     

www.f-alpha.net
Login