Impressum
Datenschutz
Kontakt
Sitemap
   
Elektronik
Kondensator
f-alpha.net » Elektronik » Elektronik-Basis » Kondensator » Zuerst erledigen... » Der Kondensator

Der Kondensator

Keramik-Kondensatoren haben keine hohe Kapazität, dies bedeutet sie speichern relativ wenig elektrische Energie. Typische Kapazitäten eines Keramik-Kondensators liegen im Bereich von Nanofarad (nF).

Eine Auswahl von Elektrolyt-Kondensatoren (links) und Keramik-Kondensatoren (rechts) verschiedener Kapazität. (Vergrößern)

Schaltzeichen Elektrolyt-Kondensator.

Schaltzeichen Kondensator

Elektrolyt-Kondensatoren haben eine weitaus höhere Kapazität als Keramik-Kondensatoren. Sie liegt typischerweise tausendmal höher. Dies bedeutet, die Kapazität liegt im Bereich von Mikrofarad (μF).

Allerdings gibt es noch einen weiteren wichtigen Unterschied. Der Elektrolyt-Kondensator hat eine Polung, also einen Plus- und einen Minus-Pol. Der Keramik-Kondensator hingegen besitzt keine Polung. Um dies in Schaltplänen deutlich zu machen, haben sie unterschiedliche Schaltzeichen.

Kapazität

Das Fassungsvermögen eines Kondensators wird als Kapazität bezeichnet. Die Maßeinheit der Kapazität ist Farad und wird mit F abgekürzt. Als Formelzeichen und Abkürzung in Schaltplänen  verwendet man C (aus dem Englischen Capacity).

In der Praxis haben Kondensatoren wesentlich niedrigere Kapazitätswerte als 1 Farad...

1 Millifarad     = 1 mF    = 0,001 F

1 Mikrofarad   = 1 μF    = 0,000 001 F

1 Nanofarad    = 1 nF    = 0,000 000 001 F

1 Pikofarad     = 1 pF    = 0,000 000 000 001 F

Nützliche Information

Social Media

     

www.f-alpha.net
Login