Impressum
Datenschutz
Kontakt
Sitemap
   
Elektronik
Leuchtdiode
f-alpha.net » Elektronik » Optoelektronik » Leuchtdiode » Los geht's... » Experiment 6 - Reihenschaltung II

Experiment 6 - Leuchtdioden in einer Reihenschaltung II

Eine typische rote Leuchtdiode hat eine minimale Durchlassspannung von ca. 1,75 Volt. Darunter fließt kein Strom durch die Leuchtdiode.

Dies hat zur Folge, dass du maximal fünf Leuchtdioden in einer Reihenschaltung aufnehmen kannst. In diesem Fall stehen jeder Leuchtdiode nur 1,8 Volt zur Verfügung. Dies reicht für einem schwachen Durchlassstrom und einem schwachen Leuchten. Du kannst sogar auf den Vorwiderstand verzichten.

Reihenschaltung sechs Leuchtdioden. (Vergrößern)

Schließt du sechs Leuchtdioden in einer Reihenschaltung an, so stehen jeder Leuchtdiode nur 1,5 Volt zur Verfügung. Die Leuchtdioden bleiben alle dunkel.

Schaltplan Reihenschaltung sechs Leuchtdioden.

Das nächste Experiment zeigt dir, wie du trotzdem sechs Leuchtdioden anschließen kannst.

Nützliche Information

Social Media

     

www.f-alpha.net
Login